Ahoi !

Ich hoffe ihr genießt den Sommer und die Ferien in vollen Zügen.

Wir haben uns gestern zur Vorstandssitzung getroffen.

Alle 4-6 Wochen kommt der Vorstand, der von den Mitgliedern auf der Vollversammlung gewählt wird, zusammen und berät über aktuelle Themen. Wir besprechen, wie wir noch besser die Interessen von den Vereinen und Ehrenamtlichen in der Jugendverbandsarbeit im Kreis vertreten können. Wir planen Aktionen und Fortbildungen für euch und wie wir euch in eurer Arbeit besser unterstützen können.

Hast du Fragen oder Anregungen für unsere Arbeit? Dann melde dich gerne bei uns.

 

Weiterhin schöne Sommerferien

Euer Kreisjugendring

Ehrenamtskarte Schleswig-Holstein

Moin 
Kennt ihr eigentlich schon die Ehrenamtskarte Schleswig-Holstein?
Die Karte ist ein Dankeschön für Menschen, die sich regelmäßig in Schleswig-Holstein ehrenamtlich engagieren. Es gibt verschiedene Partner bei denen ihr Rabatte bekommen könnt, z.B. für Eintritte in einige Kinos, Museen oder auch z.B. der Ostsee-Therme.
Wenn ihr min. 16 Jahre alt und ehrenamtlich aktiv seid, könnt ihr die Karte beantragen. Alle, die eine Juleica haben, können die Karte noch schneller beantragen.
Wer seine Juleica Karte ab dem 01.01.19 bekommen hat, hat damit auch schon die Ehrenamtskarte. Seit Anfang des Jahres trägt die Juleica Karte nämlich zusätzlich das Logo der Ehrenamtskarte und kann als solche vorgezeigt werden.
Schaut mal auf der Seite https://ehrenamtskarte.de/ehrenamtskarte/ für weitere Informationen.
Dort findet ihr auch das Antragsformular und alle Bonusangebote.
Genießt die Sommerzeit

Sommerferien-Start

Wir wünschen euch einen schönen Start in die Sommerferien.

Ob Schwimmen, Kanu, Zeltlager oder andere Pläne wir wünschen euch aufregende Wochen mit ganz viel Spaß. 

Verstärkung im Kreisjugendring

Im Juni begrüßten wir Alina Marxen als Bildungsreferentin im Team. Sie wird Jana Lindemann während ihrer Elternzeit vertreten. 

Ihr erreicht sie wie gewohnt unter 04342 304203 oder unter alina.marxen@kreisjugendring-ploen.de

 

Vollversammlung vom 18. Mai 2019

Der Kreisjugendring lud seine Mitgliedsverbände sowie Politik und Verwaltung zur jährlichen Vollversammlung ins Haus der Jugend nach Raisdorf ein. Nach anfänglichem Klönschnack bei Kaffee und Kuchen, welcher von der Ausbildungsmaßnahme des KJR´s bereitgestellt wurde, schritt man schon bald zur Tat. Das Team des KJR informierte über die Arbeit des letzten Jahres und erläuterte neuere Projekte. Ebenso ehrte man die Jugendfeuerwehr Lütjenburg für das beste Sammelergebnis der Jugendsammlung 2018. Sogleich die erste Teilnahme war mit großer Motivation ein voller Erfolg. Man freue sich schon auf die nun startende Jugendsammlung, vom 20. Mai - 16. Juni, dort versuche man ähnlich gute Ergebnisse zu erzielen.

Auch thematisch wollte man seinen Gästen etwas bieten und so erklärte sich Siri Peters Mejia, Bildungsreferentin des Landesjugendring Schleswig-Holstein dazu bereit, der Versammlung einen kleinen Vortrag zum Thema Gendergerechte Sprache zu halten. Gerade die verschiedenen Unsicherheiten in der Schreib- sowie Sprechweise der Geschlechter sind auch in der Jugendarbeit vorhanden. Die Anwesenden diskutierten über Sinn und Zweck sowie die alltägliche Händelbarkeit der einzelnen Anreden. Es zeigte sich wie polarisierend dieses Thema ist und dass es gerade zwischen den Generationen kontroverse Ansichten gibt. So sahen manche es als nicht relevant an - es müsse sich jeder angesprochen fühlen, egal ob jedes Geschlecht explizit benannt werde. Andere gaben wiederum vor, dass genau die Verwendung einer gendergerechten Sprache, die Köpfe und Wege für mehr Toleranz weite und unterstütze. Die Diskussion zeigte, was genau mit diesem Input hervorgehoben werden sollte, es sollte ein auslösendes Moment sein, das Aufeinanderprallen von Ansichten und die Auseinandersetzung mit eben jenen. Jugendarbeit bedingt Verständigung und ggf. Veränderung und so können auch schon kleine Themen zu einer Sache viel beitragen.

Im Zuge der Vollversammlung veränderte sich auch die Zusammensetzung des Vorstands. So verließ uns Andreas Bastian, seines Zeichens Verantwortlicher für die Jugendsammlung und Stimmberechtigter im Jugendhilfeausschuss, aus familiären Gründen. Er wurde ersetzt durch Isabelle Pulfer, Mitglied der ev. Jugend Plön. Ebenso konnten wir Heike Klassen, Jugendbildungsreferentin des Kirchenkreis Plön-Segeberg im Vorstand begrüßen. Beide sind für zwei Jahre gewählt. Wir freuen uns über die tatkräftige Unterstützung!